Über Andrew Ling

Andrew Ling ist ein Reisefotograf und Produzent mit Sitz in Seattle, Washington. Da er mit der Überzeugung aufwuchs, später einmal ein eigenes Unternehmen zu führen, absolvierte er zunächst ein Marketing-Studium, doch dann kam seine Liebe zur Fotografie und Natur dazwischen. Während seiner Studienzeit reiste Andrew Ling von einem atemberaubenden Reiseziel zum nächsten. Die wilden, ursprünglichen Landschaften hielt er in Bildern fest, die er später mit Freunden und Familie teilen konnte. Nur wenige Wochen vor seinem Abschluss wurde Adobe auf seine Bilder im Internet aufmerksam und wandte sich mit einem Stellenangebot an ihn – eine Kampagne für den Earth-Day, der Beginn seiner Karriere als Fotograf. Für die Kampagne reiste er nach Patagonien, um die Auswirkungen des Klimawandels zu dokumentieren. Die dort entstandenen Aufnahmen waren anschließend Teil einer Kunstinstallation in der Innenstadt von Los Angeles. Heute arbeitet er mit Marken wie Adidas, North Face und Land Rover zusammen, sein wichtigster Auftraggeber ist jedoch seine unersättliche Neugier und die Sehnsucht nach neuen Entdeckungen.

Wieso ist Andrew genau die richtige Person, um sein Wissen über die Landschaftsfotografie an entlegenen Orten weiterzugeben?

AIn seiner bisherigen Karriere als Landschaftsfotograf hatte Andrew bereits einige verrückte Erlebnisse, die meisten davon sind hinter malerischen friedlichen Bildern von unbeschreiblicher Schönheit verborgen – ein Beweis für seine Fähigkeit, Herausforderungen zu meistern und seine kreative Vision auch unter widrigen Bedingungen umzusetzen. Bei anderthalb Meter hohem Schnee in Island festzusitzen, mit dem Auto durch das Eis eines gefrorenen Flusses zu brechen, die Nacht mitten im Nirgendwo verbringen zu müssen oder im Torres del Paine National Park um 3 Uhr morgens zu wandern – dies sind nur ein paar Beispiele, die zeigen, wie unvergesslich und abenteuerlich Andrews Fototrips sind.

1. Planung